Aktuell
Home
Über Uns
Informationsabende
Vereinsauktion
Großtauschtag
Biete - Suche
Mitglied werden
Anfahrt
70 Jahre BSV Beuel
 
     
 



Was bietet der Verein seinen Mitgliedern?

Für einen Jahresbeitrag von derzeit nur 25 € sind u. a. die folgenden Leistungen enthalten:

* 12 Vereinstreffen/Jahr in der Gaststätte "Zum Treppchen" in Pützchen (siehe Informationsabende)

* 12 Ausgaben der Verbandszeitschrift "philatelie" kostenlos und portofrei inklusive kostenloser Jahresgabe

* Möglichkeit der Teilnahme als Einlieferer und Entnehmer am Rundsendedienst

* Bezug von Neuheiten der ganzen Welt (Neuheitendienst)

* kostenlose Katalogausleihe (u. a. Michel Deutschland, Europa und Übersee)

* Ausleihmöglichkeit von Prüfgeräten

* Teilnahme als Einlieferer und Bieter bei der jährlichen Vereinsauktion (siehe Vereinsauktion)

* Kostenloser Eintritt zum jährlichen Großtauschtag (siehe Großtauschtag)

* Teilnahme an gemeinsamen Veranstaltungen und Reisen

* Beratung und Information bei Kauf und Verkauf

* Rabatte auf nicht preisgebundene Zubehörartikel bei unserem Vereinsmitglied Briefmarkenhandlung Robert F. Jansen, Maximilianstr. 9, 53111 Bonn www.briefmarkenjansen.de

Satzung:

§1 Name und Sitz

Der im Jahre 1946 in Beuel gegründete Verein führt den Namen "Briefmarken-Sammler-Verein 1946 Beuel e. V." Sein Sitz ist Bonn-Beuel. Er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Bonn eingetragen.

§ 2 Zweck

Der Verein bezweckt die Förderung und Verbreitung der Briefmarkenkunde und die Wahrung der Belange der Briefmarkensammler. Als Mittel hierzu dienen:

1. Beschaffung von Neuheiten

2. Tausch- und Rundsendeverkehr

3. Zeitschriftenbezug

4. Fachkundige Vorträge und Diskussionen

5. Jugendarbeit

6. Vereinsausstellungen

Der Zweck des Vereins im Sinne von §21 BGB ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet.

§ 3 Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft kann jede unbescholtene, vertrauenswürdige Person auf Antrag erwerben. Minderjährige Personen müssen eine schriftliche Erklärung ihres gesetzlichen Vertreters vorlegen, wonach dieser die Haftung für die Verbindlichkeit des Vertretenen dem Verein gegenüber übernimmt. Eine Mitgliederversammlung kann die Aufnahme ohne Angaben von Gründen ablehnen.

§ 4 Rechte und Pflichten der Mitglieder

Den Mitgliedern stehen die Einrichtungen des Vereins zur Verfügung. Es wird ein Eintrittsgeld und ein Jahresbeitrag erhoben. Die Höhe dieser Beiträge wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Der Jahresbeitrag ist jeweils im 1. Quartal des Geschäftsjahres zu entrichten; bei Neuaufnahmen im Laufe des Geschäftsjahres ist das Eintrittsgeld und der Jahresbeitrag mit der Aufnahme zu entrichten. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 5 Organe

Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

§ 6 Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schriftführer, dem Kassenwart, dem Jugendwart und zwei Beisitzern.

Die Wahl des Vorstandes erfolgt für jeweils 3 Jahre durch die Mitgliederversammlung bis auf Widerruf. Wiederwahl ist zulässig. Bei der Wahl genügt einfache Stimmenmehrheit. Scheidet während der Amtsperiode ein Vorstandsmitglied aus, so darf der Vorstand ein kommissarisches Vorstandsmitglied bestimmen. Auch der Vorstand fasst seine Entschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gibt der Vorsitzende den Ausschlag. Vorstand im Sinne von §26 BGB ist der Vorsitzende und sein Stellvertreter, wobei jeder auch allein vertretungsberechtigt ist.

§ 7  Mitgliederversammlung

Auf Beschluss des Vorstandes sollen Mitgliederversammlungen einberufen werden. In jedem Jahr muss eine Jahreshauptversammlung stattfinden. Sie soll im 1. Jahresquartal durch den Vorstand einberufen werden. Die Mitglieder werden hierzu eine Woche vorher durch den Vorstand schriftlich geladen. Dem Beschluss dieser Versammlung unterliegen:

1. die erforderlichen Wahlen (Vorstand, Kassen- und Rechnungsprüfer),

2. Festsetzung der Vereinsbeiträge

3. Entgegennahme des Geschäfts- und Kassenberichtes und Entlastung des Vorstandes,

4. Änderung der Satzung

5. Mitgliederausschluss

6. Auflösung des Vereins und Bestimmung über die Verwendung des Vereinsvermögens

Falls nur die drei erstgenannten Punkte zur Beschlussfassung anstehen, genügt der Hinweis in der Einladung, dass es sich um die Jahreshauptversammlung handelt. Weitere Punkte der Tagesordnung sind in der Tagesordnung bekanntzugeben. Satzungsänderungen bedürfen der Zustimmung von zwei Drittel der abgegebenen Stimmen. Eine außerordentliche Hauptversammlung ist einzuberufen, wenn der Vorstand dies für notwendig erachtet oder wenn ein Drittel der Mitglieder die Einberufung unter Angabe der Gründe verlangt. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Die Mitglieder können ihr Stimmrecht persönlich oder ein anderes mit schriftlicher Vollmacht versehenes Mitglied ausüben lassen. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ergehen mit einfacher Stimmenmehrheit, soweit in der Satzung nichts anderes bestimmt ist. Über jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu verfassen. Die Niederschrift über jede Hauptversammlung soll in der nächsten Mitgliederversammlung verlesen werden.

§ 8 Kassen- und Rechnungsprüfer

Die Prüfung der vom Verein geführten Kassen (Kassenwart, Rundsende- und Neuheitendienst) findet alljährlich durch zwei von der Mitgliederversammlung gewählte Mitglieder (Kassen- und Rechnungsprüfer) statt, die dem Vorstand nicht angehören. Diese statten über ihren Befund der Mitgliederversammlung Bericht.

§ 9 Ehrenmitglieder

Personen, die sich um den Verein oder die Philatelie im allgemeinen besondere Verdienste erworben haben, können durch den Beschluss einer Hauptversammlung mit 3/4-Mehrheit der erschienenen Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Als solche haben sie sämtliche Rechte der Mitglieder, sind jedoch von der Beitragspflicht befreit.

§ 10 Ausscheiden von Mitgliedern

Die Mitgliedschaft endet:

1. durch schriftliche Austrittserklärung an den Vorstand bis 30.09. zum Jahresschluß

2. durch Ausschluss seitens des Vorstandes bei Verstoß gegen die Belange des Vereins, insbesondere bei Nichtzahlung der Beiträge. Der Ausschluss wegen Zahlungsverzuges kann nur erfolgen, wenn das Mitglied zur Zahlung unter Hinweis auf den beabsichtigten Ausschluss durch eingeschriebenen Brief vergeblich aufgefordert worden ist. Bei strafrechtlichen Vergehen kann der Vorstand Sofortmaßnahmen treffen (Suspension der Mitgliedschaft). Gegen den Ausschluss ist die Berufung der Mitgliederversammlung zulässig, die endgültig entscheidet. Mit dem Ausscheiden aus dem Verein erlischt jeder Anspruch an den Verein und dem Vereinsvermögen. Der Ausscheidende bleibt jedoch dem Verein für alle Verpflichtungen weiterhin haftbar. Eine Rückerstattung von Beiträgen findet nicht statt.

§ 11 Auflösung

Der Verein kann nur durch den Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Erscheinen zu dieser Mitgliederversammlung nicht wenigstens 3/4 der Vereinsmitglieder, so ist frühestens 2 Wochen später eine weitere Mitgliederversammlung abzuhalten, die unbeschadet der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig ist. Die Vereinsauflösung kann nur mit 3/4 Mehrheit der erschienenen Mitglieder beschlossen werden. Über die Verwendung des Vereinsvermögens bestimmt ebenfalls die Mitgliederversammlung.

§ 12 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Vereins.

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Christian Gräßler Tel. 0228-38762666 graessler@hotmail.com

2. Vorsitzender Hans Müller Tel. 02241-332546 (Neuheiten, Großtauschtag)hamue47 (at) gmx.de

Schriftführer Marco Müller (Organisation) Tel. 02241-8663026 mueller-marco24 (at) gmx.de

Schatzmeister Michael Treutlein Tel. 0228-4447886 michaeltreutlein(at)gmx.net

Rundsendewart Ulrich Knoblauch Tel. 0228-632733 (Rundsendungen)    jutuli (at) t-online.de